Bezirk Flammersfeld

Nach zwei Jahren Corona-Pause konnten die Landfrauen wieder zu einer Tagesfahrt einladen.

Am 19. Mai 2022 ging es bei herrlichem Sonnenschein in die gut erhaltene Festungsstadt Zons im Rheinland. Dort wurden wir von der Magd Marie empfangen, die uns in eine längst vergangene Zeit führte; bei einem Rundgang wusste Sie einiges über die Altstadthäuser, das historische Schloss und die Burganlage inmitten der gut erhaltenen Stadtmauern zu erzählen.

Pest und Belagerungen bedrohten im Mittelalter das Leben der Bewohner, das ohnehin hart und entbehrungsreich war. Halunken und Räuber trieben ihr Unwesen.

Es gab aber auch Anekdoten zum Schmunzeln, da viele heute noch gebräuchlichen Sprichwörter aus dieser Zeit stammen. 

Den Flair der alten Gemäuer konnten wir bei angeregten Gesprächen und einem leckeren Eis auf dem Marktplatz noch auf uns wirken lassen.

Später ging es weiter in die Kölner Südstadt zu der „Zündorfer Groov“. Unterwegs überraschte uns ein Gewitter mit heftigem Platzregen. Nach einem gemütlichen Abendessen in einer unmittelbar am Rheinufer gelegenen Gaststätte wurde die Heimreise angetreten.

Weil die sozialen Kontakte in den letzten Jahren teilweise gefehlt haben, sind die nächsten Veranstaltungen bereits in der Planung.